Neue Bahnübergangssicherungsanlage für Grimmenthal

Fotoquelle: ISB mbH, Holger Bachstein

Der Bahnübergang BÜ 71,3 in Grimmenthal (Thüringen) umfasst drei separat bediente Schrankenanlagen mit insgesamt 8 Schrankenbäumen. Die Bedienung erfolgt mit Hilfe von elektrischen Winden von einem Schrankenwärterposten. Doch dies ist nun bald Geschichte. Der Bahnübergang wird durch die DB Netz AG modernisiert und zukünftig vom Fahrdienstleiter in der RBZ Meiningen bedient. Die Freimeldung des Gefahrenraums erfolgt per Videoübertragung mit drei Kameras. Des Weiteren wird im Zuge dieser Maßnahme ein weiterer BÜ erneuert sowie die Steuerung von drei Betriebsstellen vom ESTW Arnstadt in die RBZ Meiningen umgeschaltet.

Im Rahmen dieses Vorhabens unterstützen wir die Projektleitung bei der Protokollierung und Überwachung offener Klärungspunkte sowie bei der Dokumentation des Planlaufs. Nach erfolgter Inbetriebnahme gilt es, die während der Projektphasen erstellten Dokumente in einem Inbetriebnahme-Dossier zusammenzufassen. Hierzu zählen beispielsweise Freigabeerklärungen, Abnahmeniederschriften und Messprotokolle. Auch hier unterstützt unser Projektsteuerungsteam, um das Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Veröffentlicht am