ESTW-Ausrüstung Bf Malchin mit Erneuerung von BÜs

Der Bahnhof Malchin auf der Strecke 1122 Lübeck – Strasburg wird zukünftig von einem elektronischen Stellwerk (ESTW-A(R)) gesteuert, womit zwei vorhandene elektromechanische Stellwerke abgelöst werden.

Zudem wird der Spurplan durch den Rückbau nicht mehr benötigter Gleise und Weichen und die Erneuerung der zukünftig erforderlichen Gleise und Weichen optimiert, so dass Zugkreuzungen und die Bedienung eines Anschlussgleises auch zukünftig möglich sind.

Darüber hinaus werden zwei Bahnübergänge im Bahnhofsbereich umgebaut und sicherungstechnisch erneuert.

Sicherungstechnische Anpassungen erfolgen in den Nachbarbahnhöfen Teterow und Reuterstadt Stavenhagen sowie in der regionalen Bedienzentrale (RBZ) Burg Stargard. Die LST-Anlagen werden für eine Erhöhung der Streckengeschwindigkeit auf 120 km/h zur Optimierung des Betriebsablaufs ausgelegt.

Rechts neben den beiden Gleisen kann man ein Signal des ESTW am Bahnhof Malchin sehen. Davor sind die beiden nicht elektrifizierten Gleise, welche aus der unteren rechten Ecke in Richtugn Bildmitte verlaufen und im Hintergrund verschwinden.

Neutrassierung der Bahnhofsgleise, rechts im Bild Zwischensignal des ESTW

Auf dem Bild ist ein Bahnübergang zu sehen, der Sohl mit einer Schranke als auch Ampelanlagen ausgestattet ist. Es gibt rechts neben der Straße einen Weg für Fußgänger. Die Schranken sind Teil des neuen ESTW Bahnhof Malchin. Dabei verlaufen die beiden Gleisen ion horizontaler Richtung durchs Bild und die Straße kommt aus der linken untere Ecke und verläuft in Richtung der Bildmitte.

Erneuerung der Sicherungsanlagen am BÜ 156,1

Veröffentlicht am