Neubau der Verkehrsstation Freiberg West

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen plant die Einordnung neuer SPNV-Zugangsstellen. Ein neuer Verkehrshalt Freiberg West soll ca. 1.500 m westlich des Bahnhofs Freiberg an der Kreuzung der Bahnstrecken 6258 (Dresden – Abzw Werdau Bogendreieck) und 6614 (Nossen – Holzhau) mit der Bundesstraße B 173 (Chemnitzer Straße) entstehen.

In der Vorplanung wurden zunächst Möglichkeiten zur Einordnung der Bahnsteige unter Berücksichtigung der Geländetopografie und der Streckenparameter (Krümmungen, Überhöhungen, Längsneigungen der Gleise) untersucht. Weiterer Bearbeitungsschwerpunkt war die Herausarbeitung von Varianten der Zuwegungen. Neben Treppen sind auch stufenfreie Zuwegungen gefordert. Anlagen der technischen Streckenausrüstungen (LST, TK, OLA) sind anzupassen. Eine Besonderheit dabei war, dass die Züge der Relation Freiberg – Holzhau, die bislang im Bf Freiberg beginnen und enden, nun an der neuen Verkehrsstation Freiberg West beginnen und enden sollen.

Es ist eine Eisenbahntrasse bei Freiberg West zu sehen. Mittig leicht links ist ein einspuriges Gleis ohne Oberleitung zu sehen, links daneben sind Bäume. Rechts daneben ist eine zweigleisige Eisenbahnstrecke mit Oberleitung zu sehen, wo rechts Büsche anschließen. Hinter den Büschen sind Häuser zu sehen. Im Hintergrund sieht man eine Brücke über die Eisenbahntrasse

Bereich für die neue Verkehrsstation Freiberg West, (eingleisig, links) und 6258 (zweigleisig, rechts) im Bereich der SÜ b173 (hinten)

Bereich für die neue Verkehrsstation Freiberg West, Blick von der SÜ auf die Strecken 6258 (zweigleisig, links) und 6614 (eingleisig, rechts)

Veröffentlicht am